Chess24

chess24.com your playground

Schach macht Spaß :)

Schach macht Spaß :)

Dienstag, 25. November 2014

WM vorbei / DE beginnt

Ich weiß ja nicht wie es euch ging, aber ich habe mich ob der WM-Partien ein wenig gelangweilt. Vielleicht aber auch nur, weil meine Erwartungen so unfassbar hoch waren. Wir haben ein paar Gewinnpartien gesehen, aber auch einige Berliner-Remispartien. Gerade zum Ende hin entwickelte sich der Kampf zu einem Schneckenrennen. Vergessen dürfen wir nicht die vielen kleinen Fehlerchen. Unvergessen wird der Zug Kd2 bleiben... und die 122 Züge andauernde Seeschlange. Die Frage nach wirklichen Glanzpunkten muss man wohl oder übel mit "Nein" beantworten. Einige werden sagen:"Aber die erste Gewinnpartie. Die war doch was". Ja, vielleicht, aber hat Vishy da nicht kräftig mitgeholfen? Ein Höhepunkt war vielleicht die Partie der dritten Runde als Magnus in die Vorbereitung des Inders rannte. Ein Kampf früherer Tage, mit einer Idee. Eine Idee, die zu Hause sorgfältig ausgearbeitet wurde und auf die es schwer war eine Antwort (am Brett) zu finden. Erinnerungen an Kramnik gegen Anand wurden wach. Aber sonst? Wie soll man jemanden überraschen der scheinbar auf alles eine Antwort weiß? Gar nicht! War Magnus denn der bessere Spieler? Mhhh... Vielleicht. Er war auf jeden Fall der kaltblütigere. Jede Chance die er bekam konnte er sofort nutzen. Das konnte der Herausforderer leider nicht. So bleibt uns unser Weltmeister für mindestens ein Jahr erhalten. Je nachdem wie die FIDE den Zyklus verändert....


Die Deutsche Einzelmeisterschaft ist auch gestartet. 44 Teilnehmer spielen um Geld und Ehre. Besonders gut gestartet sind Nachwuchshoffnung und Neu-GM Matthias Blübaum sowie Nationalspieler GM Daniel Fridman. Nach drei Runden führten beide die Tabelle mit 3 Punkten aus. Gestern kam es dann zum Aufeinandertreffen der beiden. Fridman konnte Matthias bereits früh einen Bauern abknöpfen und diesen dann im Endspiel gewinnbringend einsetzen. Eine der wenigen Französisch-Niederlagen Matthias', der nicht so recht ins Spiel kam und immer irgendwie einen Zug hinten dran war. Gespielt wird übrigens bis zum 30.November. Auf der Seite des deutschen Schachbundes kann man Ergebnisse, Berichte und Bilder einsehen: Deutscher Schachbund .


In St. Louis wird auch noch mal viel Geld "verschenkt". 100.000 $ um genau zu sein. Davon bekommt der Sieger 60.000 $ und der Verlierer schlappe 40.000 $. Rex Sinquefield ist natürlich Sponsor dieses Kampfes. Hikaru Nakamura und Levon Aronian können eigentlich relativ befreit aufspielen. Es werden übrigens vier "Normalpartien" gespielt und dann noch etliche (16!) Blitzpartien. Im Moment steht es 8-8 (Klassische Partie 4 Punkte, Blitzpartie 1 Punkt).

Kommentare:

  1. Hallo Wilfried,

    Ich suche nach Raffael Partien("Raffael" ist lange der beste Spieler da gewesen) aus dem Playchess(Schach.de) Server. Ob Du die hast(auf deinem Computer in MyInternetKibitzing.cbh), kannst Du mir sie zumailen an: jfzvolsky@seznam.cz?

    Das wäre klasse!

    Viel Spass mit Schach und im Leben
    wünscht Dir Jan

    AntwortenLöschen